Emma Und Ihr Opa, Teil4

[ Mg, cons, pedo, anal ]

by Roger

email

Published: 20-May-2013

Word Count:

Author's Profile

show Story Summary
Disclaimer
This work is Copyrighted to the author. All people and events in this story are entirely fictitious.

"Opa, wollen wir heute wieder Spass haben?" fragte die kleine Emma, " wir haben viel Zeit, denn Onkel Dani kommt zu Mama zu Besuch. Wir wollen sie doch heute nicht schon wieder stören".

So war sie, die Kleine, jede Situation konnte sie zu ihren Gunsten ausnützen. "Ja, meine Kleine", antwortete der Opa, "wir werden viel Spass haben. Ich habe schon etwas vorbereitet, was Dir viel Vergnügen machen wird. Willst Du es jetzt gleich ausprobieren?"

"Oh, ja, Opa. Muss ich mich dabei wieder auf den Tisch legen?"

"Ja, meine kleine Emma. Leg Dich am besten nackt auf den Tisch. Deswegen habe ich diese Kissen bereitgelegt", und er half ihr, nachdem sie sich splitternackt ausgezogen hatte, auf den Tisch, ordnete die Kissen so, dass sie bequem liegen konnte und dann nahm er ihre Beinchen und spreizte diese, was Eva nur zu gerne tat.

"Wir spielen heute Masseur. Ich werde Dich am ganzen Körper massieren." Er liess aus einer Flasche mit Massageöl, die er vorher schön auf Körpertemperatur erwärmt hatte, eine ganze Menge Öl auf Emmas Bauch tropfen. Mit beiden Händen verrieb er das Öl über Bach, Brüstchen, Schultern, Arme, aber auch auf die Beinchen und ganz speziell auch über ihre Muschi. Immer wieder tropfte er mehr Öl auf ihren Körper, der nach kurzer Zeit vom Hals bis zu den Füssen glänzte.

"Oh, Opa, das ist sehr angenehm", sagte Emma, als er mit seinen öligen Händen jede Stelle ihres Körpers streichelte. Nun wandte er sich konkret ihrer Muschi zu. Nochmals träufelte viel Öl auf Emmas Schambereich, legte seine Finger auf ihren Schamhügel und streichelte zuerst ihre Schamlippen, dann drückte er mit einem Finger dazwischen und versank sofort in ihrer Muschi, jedoch nur wenige cm, dann wurde der Finger vom Jungfernhäutchen aufgehalten. Aber das hatte schon genügt, erregt quietschte Emma vor Vergnügen, und der Opa rubbelte ihre Muschi und speziell ihre kleine Klit, dass sie bald einen Höhepunkt erreichte und ihre Lust laut herausschrie.

Als Emma wieder normal atmen konnte, drehte er sie auf den Bauch und ölte ihre Rückseite grosszügig mit Massageöl ein. Auch das schien Emma sehr zu gefallen. Je näher er mit seinen Händen den Pobacken kam, desto lauter wurde ihr Atmen, dann knetete er die kleinen Pobäcklein kräftig mit seinen ganzen Händen, was ihr wohliges Stöhnen entlockte. Nun spreizte er ihre Pofurche weit auf, legte einen Finger auf die kleine enge Poöffnung, und, unterstützt von viel Massageöl versank der Finger in Emmas kleinem Hintern. Das tat ihr offensichtlich sehr gut, sie entspannte sich, und der Finger drang tief in ihren kleinen Po ein. Vorsichtig nahm er einen zweiten Finger dazu, Emma stöhnte immer noch lustvoll, auch als er einen dritten Finger folgen liess. Er staunte, dass seine Enkelin im Poloch so dehnbar war, fickte sie jetzt mit kräftigen Stössen tief in ihren Hintern. Dabei zog er sie immer weiter an die Tischkante heran, so, dass ihre Beinchen schliesslich herunterhängen konnten und Emmas Po genau über der Tischkante lag.

Längst hatte er sich seiner Hose entledigt, sein Schwanz stand hart und steif. Er liess seine Finger herausgleiten und im selben Moment nahm er seinen harten Penis und setzte ihn an der Porosette seiner kleinen Enkelin an. Da das Loch schön vorbereitet und schon gedehnt war, konnte er leicht eindringen und seinen Harten tief in Emmas Po versenken.

"Oh Opa", redete Emma zwischen lautem Stöhnen, "das ist so gut, was Du jetzt machst. Das tut mir im ganzen Bauch gut. Und ich spüre, wie dein Schwanz tief in meinem Bauch drin ist". Aber der Schwanz war nicht nur drin, tief in ihrem Bauch. Er zuckte jetzt auch, heftig, und spritze Ladung um Ladung zuhinterst in Ihren Darm. Es war so eng, sein Schwanz war von Wärme, ja von Hitze umgeben, er hatte schon lange nicht mehr so heftig abgespritzt.

Zufrieden liess er seinen Pimmel erschlaffen. Langsam rutschte er aus dem Poloch seiner Enkelin heraus, die wohl immer noch sehr erregt war, denn ab und zu zuckte sie noch heftig. Er streichelte sie weiter mit seinen Händen, ihren völlig mit Öl überzogenen Körper, zwischen den Beinen, über den Bauch und schliesslich an ihren noch fast nicht vorhandenen Brüstchen, deren Knospen sich sofort aufrichteten. Sie war wohl immer noch sehr erregt, denn alsogleich erschauderte sie nochmals in einem kleinen Orgasmus. Erst, als sie sich ganz beruhigt hatte, liess er von ihr ab.

"Komm, kleine Emma, wir gehen ins Bad, wir wollen das viele Öl abwaschen", mit diesen Worten hob er sie hoch und trog sie ins Bad. In der Badewanne liess er Wasser ein, mit viel Schaum. Dann legte er sich in die Wanne und hob Emma zu sich herein, setzte sie rittlings auf seinen Bauch. Mit der Brause mit einem kleinen Massagestrahl spülte er ihren kleinen Körper ab, liess den wohltuenden pulsierenden Strahl immer wieder an eine andere Stelle des Körpers spritzen.

Aber die kleine Emma blieb auch nicht untätig. Sie hockte sich so auf ihn, dass sie seinen noch schlaffen Pimmel in ihrer Pofurche spürte, dann rieb sie damit vor und zurück und stellte mit Vergnügen fest, dass dieser schon wieder hart wurde. Vom vorangehenden Arschfick immer noch locker im Po, hob sie diesen laicht an, dirigierte die Eichel an den richtigen Platz und liess sich darauf hinunter; sofort drang der Opa-Schanz tief und vollständig in ihren kleinen Po ein. Das gefiel ihr nun sehr gut und sie quietschte schon wieder vor Vergnügen.

Der Opa stellte seine Beine an, so dass sich klein Emma zurück lehnen konnte; zwischen ihren gespreizten Beinen kamen die nackten wulstigen Schamlippen und dazwischen der kleine Kitzler zum Vorschein. Der Opa richtete nun den pulsierenden Wasserstrahl genau auf diesen empfindlichen Punkt, und es dauerte nicht lange, bis Emma mit lautem Stöhnen zu orgasmieren begann. Da sie dabei heftig zuckte, auch ihr Arschmuskel heftig kontraktierte, melkte sie ihren Opa richtig, es brauchte von ihm nur 2 - 3 kurze Stösse, und er spritzte erneut in Ihren Darm ab, während sie jetzt mit lautem Stöhnen und Schreien kam.

"Oh, Opa. Das ist soooooooooooooooo schöööööööööööööön", schrie sie, "koooooommmmmmm tief in mich hineiiiiiiiiin!" und sie drückte sich auf ihn, er zuckte weiter mit seinem harten Schanz. "Ich spüüüüüüüüüüre Dich jetzt tiiiiiiiiiiiieeeef in mir driiiiiiiiin", schrie sie, "jaaaaaaaaaaaa, maaaaaachs mir in meinem Poooooooooooo! Und jaaaaaaaaaaaa, spritz mit weiiiiiiter an meine Muuuuuuuschi!". Schrie sie, währnd sie weiter zuckte und zuckte. "Mit kooooooooooooooooooommmmmmta!", beendete sie ihr Schreien, zuckte noch einmal ganz heftig, und dann sank sie ermattet auf ihm zusammen. Auch er hatte sich völlig verausgabt, atmete heftig und kurz, und liess seinen nun wieder schlaffen Schwanz aus ihr herausgleiten.

Das Bad hatte beide erquickt. Nun wuschen sie einander mit viel Seifenschaum, was beide gerne taten, denn sie liebten es, die Hände auf ihrer nackten Haut zu spüren. Dann entstiegen sie dem Bad, hüllten sich in warme Frotteetücher und kuschelten auf der Couch.

"Opa, das war wieder ganz schön mit Dir. Weisst Du, ich kann mit niemandem so viel Spass haben wie mit Dir. Am Schönsten ist es, wenn ich Dich ganz tief in mir drin spüre, wenn Du dann zuckst und mir Deinen Samen tief in meinen Po hinein spritzt".

"Ja, meine kleine Emma, auch ich mag das sehr." Sie schmiegte sich an ihn und sagte: "Aber ich möchte Deinen Penis auch einmal in meinem Fötzchen spüren. Lieber Opa, steck Deinen Penis nächstes Mal, wenn wir Spass haben, in mein Fötzchen. Wirst Du das machen?"

Der Opa freute sich. Schon lange dachte er daran, seine Enkelin zu entjungfern, sich zwischen diese samtenen nackten Schamlippen zu zwängen und ihre Unschuld zu durchstossen.

R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s

oldiewichser

Einfach geil geschrieben, mache bitte weiter und erzähle uns deine saugeile Geschichte.

Darius

Schreib weiter so

The reviewing period for this story has ended.


Online porn video at mobile phone


http://awe-kyle.ru/~spunknwagnels/attdadj6.htmlmachalti jawani ki kahani with malishchudai. krke. puraparibar. chalati. ha. maa. hindi. kahanisabiha aur salesman sex storyunbehaarte kleine spalte maedchenhistoires jeunes filles vierge timide asstrnifty author john tellerसील तुड़वाते देखाvon Einbrecher aufs Bett gefesselt geknebelt vergewaltigtwww.afrikaanse skelm naai stories.kleine noch unbehaarte spalteEnge kleine fotzenLöcher geschichtendas Mädchen hatte noch keine Haare am SchlitzAsstr breath playAsstr.org true story, plumb little assbrain drain holidazeमुस्लिम चूत हिन्दू मर्दउस रात मैंने एक सेक्सी सी ब्रा पैंटी पहना लीped animal porn storiesanupama helpless fuckferkelchen lina und muttersau sex story asstrferkelchen lina und muttersau sex story asstrsex in japanese meaningfötzchen erziehung geschichten pervers"Donnie Does The Trailer Park"cache:h-dPRpMu8LYJ:awe-kyle.ru/files/Collections/impregnorium/www/stories/archive/storyindexlr.htm asstr 06/2017 chienferkelchen lina und muttersau sex story asstrDo shheli shmela sex khani hindiAhhhhhh, yeah; inhale it, inhale my fartsमम्मी को पापा कब चोदते हैगाली भरी चुदाईboy man diapers control remote plug master cock stirrups worldwide boy gladiators storiesxxx story बेते चे चुदुवाना पराMädchen pervers geschichten jung fötzchenread mama felt orgasm i ejaculatedase cidae ke. khneyaLittle sister nasty babysitter cumdump storiesSchwarzes ferkelchen und muttersau asstr  alexanderangel sex storiestante sitzt nackt auf dem klome and my sister carrie on to orgasmKleine Fötzchen strenge Mutter geschichtenferkelchen lina und muttersau sex story asstrcuffmasterxxvsis change dress in front of bro mewed for hot sexrisa lyn storiesKleine enge Fötzchen geschichten perversपति बदलकर चुदना मंहगा पड़ाcache:Yo7DoKhnPNQJ:awe-kyle.ru/~mcstories/PleasingMyMistress/PleasingMyMistress.html ferkelchen lina und muttersau sex story asstrfiction porn stories by dale 10.porn.comwhere to buy butterfly kiss vibrator in cornwalli couldhear her slurping on his cock, i knew she wanted me to hear itsaklı cekım kūçūk klz porno sıkıscache:XypYOJqvnYAJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/baracuda1967.html cache:6AFtYw3sZd0J:awe-kyle.ru/~Marcus_and_Lil/taken.html पोरन हिन्दी सागे माँ बेटे सेक्स बीडिओLittle sister nasty babysitter cumdump storiesmusste ihre schmutzige rosette sauberleckensexnovell.se mamma yngsta dottern jag vill att du knullar henneKleine Ärschchen dünne Fötzchen geschichten perversbete kagadhe jaisa lund bhayankar chudaiताउ के लड़के ने मेरी गाँड मारीananga ranga urdu lizzatcache:http://awe-kyle.ru/~Kristen/12/index12.htmchris hailey lolliwoodHindu uncle se awed sambandh sex kahaniyasee through bottomless girls pornदेवरानी ओर जेठानी आपस मे कामुक सेक्स incectfiction porn stories by dale 10.porn.comबुर की चुदाईFötzchen eng jung geschichten streng perverspurplecat assm erotica storiesawe catalogimpregnorium the girl in the cream dressmarigold part 4 vulga asstrgirlscouts nuckie storiescache:XypYOJqvnYAJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/baracuda1967.html maa ke chodai barshat me kule mein chodai ke kahani Hindi meporn filled contilation seaman of sexy womanFotze klein schmal geschichten perversChris Hailey's Sex StoriesPza stories by todd sayresexy hindu aurat tagda musalman chudaidale 10, extreme incest family porn fiction.porn.comcache:IsgmyrmXfFwJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/feeblebox4455.html squirting sisters mom nepi txton la fait boire saoule elle asstr orgkristen. archive: bridesmaid defiled by two boyscache:VnAaxDefX_kJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/wunderkerze4989.html cache:c9AR2UHUerYJ:awe-kyle.ru/~sevispac/girlsluts/handbook/index.html